Ausblick

Wir freuen uns auf zahlreiche spannende Veröffentlichungen, die sich zur Zeit in unterschiedlichen Projektphasen befinden.

Einen kleinen Ausblick geben die Beiträge einzelner Autoren aus ihrer jeweiligen Region!


Landkreis Ostholstein - ganz persönlich

Wer von der Kieler Bucht über den sechsten Erdteil – die Insel Fehmarn – zu den endlosen Stränden der Ostseeküste reist oder die hügelige Holsteinische Schweiz mit ihren romantischen Seen und Wäldern durchstreift, entdeckt ein kleines Stückchen Paradies: den Landkreis Ostholstein.

Duftende, gelbe Rapsfelder, weiter Himmel, frischer Wind und eine salzige Meeresbrise – die einzigartige Landschaft Ostholsteins mit den typischen Knicks  und die liebenswerte Unikats-Mentalität der Bewohner überraschen mit spannenden Kontrasten. Hier kann jeder innere Kraft schöpfen: Bei einsamen Spaziergängen an sturmzerzausten Steilküsten, trubeligem Badetreiben an flachen Sandstränden oder Kulturgenuss in der Metropolregion Ostholstein-Hamburg: So mancher Besucher wird von der Vielfalt dieses Kreises erstaunt sein.

 

Wir nehmen Sie mit auf eine interessante Reise voller wunderbarer Begegnungen und Erzählungen. Das Buch
„Der Landkreis Ostholstein – ganz persönlich“ ist eine Liebeserklärung an den „echten“ Norden und seine Bewohner.



Kreis Düren - ganz persönlich

Ort der Vielfalt – diesen offiziellen Titel trägt der Kreis Düren zu Recht, denn Düren liegt mitten im Leben zwischen den Metropolen Düsseldorf, Köln, Bonn und Aachen.

In der Region Düren setzen sich unterschiedlichste Facetten zu einem reizvollen Mosaik zusammen: Wissenschaft

und Spitzenforschung, Landwirtschaft und Tagebau, Berge, Seen und Wälder. Wie eine Lebensader durchzieht die Rur den Kreis von Süden nach Norden und verbindet die Stille des Nationalparks Eifel mit der bunten, fröhlichen Kultur- und Freizeitregion Düren.

Wir werfen einen liebevollen Blick auf den Kreis und erzählen von einer persönlichen Entdeckungsreise zu bisweilen versteckten Orten und interessanten Bewohnern.



Landkreis Forchheim - ganz persönlich

Das Forchheimer Land leuchtet mit seiner reichen Geschichte und grandioser Naturkulisse. Zwischen herrschaft-
lichen Burganlagen, prächtigen Schlössern, romantischen Mühlen und Tropfsteinhöhlen lockt das Tor zur Fränkischen Schweiz mit einer einzigartigen Reise in die Vergangenheit. Das felsige, höhlenreiche Karstgebiet um Forchheim ist nicht nur ein Traumrevier für Fledermäuse und begeisterte Wissenschaftler – es ist auch ein beliebtes Wander- und Kletter-Eldorado.

 

Nebenbei bietet der Landkreis Forchheim, der zur Metropolregion Nürnberg gehört, die höchste Brauereidichte der Welt und verwöhnt seine Besucher mit fränkischen Leckerbissen und lebendiger Kultur.


Unsere ganz persönliche Reise ins Forchheimer Land wird Ihre Sinne anregen und Ihren Horizont erweitern.



Landkreis Alzey-Worms - ganz persönlich

Im Herzen Rheinhessens, inmitten des Dreiecks Mainz-Worms-Bingen, liegt der größte weinbautreibende Landkreis Deutschlands – der Landkreis Alzey-Worms. Hier hat man sich eine Lebensart aus Ursprünglichkeit und liebenswerten Traditionen bewahrt.

 

„Es ist ein nach Norden verlagertes Mittelmeer“, sagt der Schriftsteller und Liedermacher Volker Gallé über seine Heimat. „Das bekommt dem Wein. Die Reben suchen das Wasser im Boden und das Licht im Himmel. Wachsen deshalb krumm.“

 

Begleiten Sie uns bei unserem Streifzug durch das Alzeyer Hügelland und lernen Sie die Menschen und ihre Region kennen – durch persönliche Geschichten von wunderbaren Begegnungen. 



Der Landkreis Tübingen - ganz persönlich


Landkreis Tübingen

Zuhause aber im Landkreis war unser Lieblingsort, „luftig, wie ein leichter Kahn“, die Wurmlinger Kapelle. Von des „Hügels grüner Welle“ hinab in die Täler von Neckar hier und  Ammer dort mit ihren Weinbergen zu schauen oder die „wundersame blaue Mauer“ der Schwäbischen Alb zu bestaunen, blieben glückhafte Verlockungen. Und, kann es überhaupt etwas Schöneres, ja, Erhabeneres geben, als vom Kapellenberg aus die Sonnenuntergänge über dem fernen Schwarzwald stumm und ehrfürchtig zu begleiten?

So beschreibt Dr. Eugen Schmid seinen Lieblingsort im Landkreis Tübingen. Außerdem erfahren sie mehr über seine langsame Annäherung an die Landschaft und das politische Leben jenseits seines Heimatdorfs Tailfingen.

 

So finden sie tolle Erzählungen rund um den Landkreis Tübingen, seine unvergleichliche Natur, die wunderbare Küche und das rege Treiben in der "Studentenstadt". 


Landkreis Verden - ganz persönlich

Landkreis Verden ganz persönlich

Südlich von Bremen rund um Wümme, Aller und Weser liegt der Landkreis Verden mit seiner typisch norddeutschen Kulturlandschaft und den zahlreichen großen und kleinen Sehenswürdigkeiten. Sowohl für die Kreisstadt als auch den Landkreis spielen Pferdezucht und Reitsport eine ausgesprochen große Rolle. Das fällt oft und gerne ins Auge.

 

Doch befasst man sich etwas eingehender und öffnet den Blick, dann stellt man sehr schnell fest, dass es hier deutlich mehr zu entdecken gibt. Ob die sogenannten "Hidden Champions" der Wirtschaft, oder z. B. die internationale Bedeutung in der Kulturszene u.a. durch die Jazztage - der Verdener protzt nicht, sondern übt sich in vornehmer Zurückhaltung und überrascht mit Unerwartetem. 

 

Um so schöner, dass hier nun einige dieser Überraschungsmomente zusammengefasst werden zu einer Liebeserklärung der besonderen Art an die Heimat - der Landkreis Verden ganz persönlich.


Landkreis Coesfeld - ganz persönlich

Landkreis Coesfeld ganz persönlich

Abt Laurentius (Marian) Schliecker trat mit 18 Jahren in die Benediktinerabtei Gerleve ein. Damit begann für den jungen Mann ein neues Leben, neugierig und wissbegierig auf der Suche nach Gott. „Das Kloster ist umgeben von einer traumhaften Landschaft, in meinen Augen ein einziges Naherholungsgebiet, eine Oase der Ruhe. Hier schöpfe ich Kraft.“


Freundschaft, Offenheit und Austausch sind von enormer Bedeutung hier in der Region. Die Mentalität in unserer Umgebung zeichnet sich durch freundliches Begegnen und inniges Leben aus. […]
Deshalb verbinden mich diese tiefen Freundschaften in besonderer Weise mit dem Kreis Coesfeld. Hier leben viele Menschen, die ich gerne treffe, um mich mit ihnen auszutauschen. […] Diese Begegnungen haben mein Heimatgefühl geprägt.


„Ich vergleiche mich gerne mit einem Baum, der an der Klostermauer steht und dessen Äste weit über diese steinerne Grenze hinaustragen. Seine Wurzeln erstrecken sich tief in den Boden, geben ihm Halt und verbinden ihn untrennbar mit diesem wunderbaren Fleckchen Erde“.