· 

Es weihnachtet sehr ...

 

 

Wer nicht weiß, was er zu Weihnachten verschenken soll, findet sich schnell in der Sockenabteilung eines großen Kaufhauses oder im Buchladen wieder. Untersuchungen des Börsenblattes ergaben, dass insbesondere in der Woche nach dem ersten Advent die Umsatzahlen für Bücher ansteigen. Am meisten werden nicht etwa Kinder- und Jugendbücher verkauft – obwohl auch diese einen enormen Anteil am Umsatzplus haben – sondern vorwiegend Sachbücher. Darunter fallen auch Biografien bekannter Persönlichkeiten, die häufig in der Vorweihnachtszeit auf den Markt kommen. Kurz vor Weihnachten sind die Kunden zudem spendabler, greifen häufiger zum teureren Hardcover als zum Taschenbuch. Zudem scheint es die Menschen mehr in Buchläden vor Ort zu ziehen, der Internethandel bleibt hinter dem stationären zurück im Umsatzzuwachs. 

Dies liegt vielleicht an der aufkommenden Gemütlichkeit der Menschen in der Vorweihnachtszeit, an den längeren, dunklen Tagen mit mehr Zeit für ein gutes Buch und einer Tasse Tee vor dem Kamin. Die Inspiration im Buchladen, wenn man sowieso schon unterwegs ist, um die ersten oder letzten Weihnachtsgeschenke zu kaufen, lässt so manchen Kunden gleich zwei anstelle eines einzelnen Buches mitnehmen. Hinzu kommt die kompetente Beratung der Buchhändler, wenn man noch keine Idee für ein Geschenk für die Tante, Oma, Freundin oder den Kollegen hat. Und da ist auf dem Weihnachtsbuchmarkt für jeden etwas dabei.

 

Wenn Sie noch nicht wissen, wen Sie mit welchem Buch beschenken sollen, hier eine Hilfestellung von neomedia:

 

 

 

Für Spannungsfreunde:  Sebastian Fitzek „Das Geschenk“ – Psychothriller mit Gänsehautfaktor

 

 

Für Weihnachtsliebhaber: Charles Dickens „Eine Weihnachtsgeschichte“ – Der Klassiker unter den Weihnachtsbüchern

 

 

Für Kinder: „Weihnachten mit Astrid Lindgren“ – Was machen Pippi und Michel eigentlich an Weihnachten?

 

 

Für Jugendliche: Cornelia Funke „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“

 

 

Für Oma / Opa: Skandinavische Weihnachten – Zum gemeinsamen Lesen mit den kleineren Enkelkindern

 

 

Für gute Freunde: Christoph Emmelmann „Das kleine Lachyogabuch“ – Gute-Laune-Training mit vielen kleinen Übungen

 

 

Für Arbeitskollegen: Postkarten-Kalender für Kollegen, z.B. „Gute Laune fürs Büro“

 

Und natürlich empfehlen wir allen, die neomedia Landkreis- und Stadtbücher. Vielleicht haben wir auch in ihrem Landkreis oder ihrer Stadt ein Buch herausgegeben, in dem Sie nach bekannten Gesichtern und Geschichten Ausschau halten können. Spannende Geschichten warten auf Sie, die man sowohl vor dem Kamin als auch unter dem Weihnachtsbaum lesen kann. Probieren Sie es aus: https://www.neomedia.de/bücher/

Eine Auswahl unsere Landkreisbücher finden Sie auch hier gleich hier in unserer Galerie!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0