• 1
  • 2

Hagen - ganz persönlich

Hagen buchcover

Mit dem Hagener Stadtbuch startet der neomediaVerlag erfolgreich ins Jahr 2017! Das im Januar erschienene Werk zeigt die ganze Vielfalt und Bandbreite der Stadt am südöstlichen Rande des Ruhrgebiets. Und das in kultureller, wirtschaftlicher, geschichtlicher wie auch persönlicher Hinsicht – denn einmal mehr sind es die interessanten Autorenbeiträge, die dieses Buch besonders spannend machen.

So beschreibt Rolf Möller, seit 1980 Drummer der Band „EXTRABREIT“, was ihn immer wieder nach Hagen zurückgeführt hat: „Warum bin ich denn nun immer meiner Heimatstadt treu geblieben? Grundsätzlich würde ich mich als sehr erdverbundenen Menschen bezeichnen. Es sind meine Familie, meine Freunde und meine Beziehungen, die für mich den Begriff „HEIMAT“ definieren. Und Hagen hat hierfür genau die richtige Größe. Hier kennt man die handelnden Personen sowohl in der Musikszene als auch in den Behörden und dem gesellschaftlichen Umfeld alle noch persönlich, die Netzwerke sind überschaubar und nicht beliebig.“

Auch Uwe Nickel, der als Künstler in Hagen lebt und arbeitet, hat die Welt bereist und ist Hagen doch treu geblieben: „Als ich Anfang der 60er Jahre nach Hagen kam, war ich jung und das Gold lag vor mir. Schnell habe ich mir einen großen Freundeskreis aufgebaut. Die Stadt war für mich sehr lebendig mit seiner Capri-Bar gegenüber dem Rathaus, wo sich alles traf und sich alles sehr schnell rumsprach.“ Nicht nur im Beitrag von Uwe Nickel taucht der Leser immer wieder auch in ein Stück Stadtgeschichte ein, in das Hagen der 60er, 70er und 80er Jahre.

Christa Burghardt, Pädagogin und langjährige Geschäftsführerin des Hagener Kinderschutzbundes präsentiert uns wiederum einen ganz anderen Blick auf „ihre“ Stadt. Sie initiierte den Neubau des Kinderschutzbundes mit. Bei der Realisierung des „Haus für Kinder“ war sie erstaunt, auf wieviel Hilfe und Spendenbereitschaft sie bei der Bevölkerung stieß.

Im Beitrag von Ralf Wilke, einem ehemaligen Handballer, der sich sehr um seinen Sport verdient gemacht hat, wird deutlich, wie man gewissermaßen zu einem „Urgestein“ seiner Heimatstadt werden kann. Er hat Hagen noch zu Kriegs- und Nachkriegszeiten erlebt und kennt hier wohl jede Ecke.

Ergänzt werden die 25 Autorenbeiträge im Stadtbuch Hagen durch 23 Unternehmenspräsentationen, die ebenso einen Einblick in die wirtschaftliche Vielfalt und Stärke dieser beeindruckenden Stadt geben.

www.stadtportraet-hagen.de

Veröffentlichung: Januar 2017
Herausgeber: Stadt Hagen
Umfang: 104 Seiten
Format: 23 x 28 cm
Druck: vierfarbig, fester Einband, mit Zeichenband und Schutzumschlag
ISBN  978-3-931334-74-1
Ladenpreis: 24,90 €

Wir sind Partner

Wir suchen Sie ...

... für unseren Vertrieb!

Ihre Initiativbewerbung direkt an: rainer.wendorff@neomedia.de

Sprechen Sie uns an...

Haben Sie Fragen zu unserem Konzept? 

info@neomedia.de

Kontakt

Tel. (02546) 9313 - 0
Fax: (02546) 9313 - 33

info@neomedia.de